Papa wird abgelehnt

Forum für Freundschaftsplaudereien und allgemeine Fragen außerhalb alle anderen Forumtheman
1211cathrin
Inlägg: 14
Blev medlem: tor 05 jan 2012, 10:45

Papa wird abgelehnt

Inlägg av 1211cathrin »

Hallo,
meine fast 2 1/2 jährige Tochter ist im Moment sehr bockig und will nichts von ihrem Papa wissen.Der Papa darf gar nichts mit ihr machen.Nicht spielen,nicht waschen,nicht anziehen,nicht wickeln,nicht streicheln,eben gar nichts.Sie wird richtig hysterisch,wenn der Papa nur zu nahe kommt.So langsam wird die Situation etwas angespannt zu Hause.Mein Mann ist echt traurig darüber und manchmal auch richtig wütend.Ich kann es ja verstehen,aber was soll ich dagegen tun.Ich veruche schon mit unserer Tochter darüber zu reden.Nichts hilft!Bitte um Hilfe!
LG
1211cathrin
Inlägg: 14
Blev medlem: tor 05 jan 2012, 10:45

Re: Papa wird abgelehnt

Inlägg av 1211cathrin »

Schade,dass ich keine Antwort bekomme!
Im Moment ist es wieder recht schlimm,meine Tochter schreit die ganze Zeit,wenn Papa was mit ihr machen möchte.Was tun?
Ich hoffe,ich bekomme Hilfe!
LG
Susann
Inlägg: 35
Blev medlem: ons 04 jan 2012, 15:52

Re: Papa wird abgelehnt

Inlägg av Susann »

Hallo,

ich sehe, dass du tatsächlich auch nach Monaten keine Antwort bekommen hast, das ist wirklich traurig (guckt hier keiner von den Moderatoren rein?!). Jetzt ist es schon so lange her, vielleicht hat sich ja die Situation entspannt. Wenn nicht, habe ich zwar auch kein Patentrezept, aber eine Idee: statt dass der Papa etwas aktives mit ihr macht, könnte er sich vielleicht hilflos anstellen, so dass mal umgekehrt sie ihm helfen muss, er findet seine Socken nicht und bittet sie, sie für ihn zu suchen usw. Vielleicht fühlt sie sich dann als eigenständig wahrgenommen und geht darauf ein ? Nur so eine Idee. Grüße von Susann
LoneO
Rådgivare/advisor
Inlägg: 793
Blev medlem: tis 13 jun 2006, 08:50
Ort: Gro? Meinsdorf / Tyskland

Re: Papa wird abgelehnt

Inlägg av LoneO »

Hej liebe Cathrin,
irgendwie ist deine Frage lange Zeit unbeantwortet geblieben ... tut mir Leid :(
Susanns Tipp - Papa sollte zeigen, dass er seine Tochter braucht - ist SUPER!!!
Sonst gilt: Soziale Beteiligung!!! Papa kann mit ihr kochen oder backen - und sie kann dabei wirklich helfen!!! Oder die beiden gehen einfach zusammen spazieren!!!
Wichtig dabei: OHNE MAMA! Deine Anwesenheit würde die Beziehungsarbeit nur stören! Lass sie allein! Misch dich nicht ein! Papa darf Sachen auch anders machen als du sie machen würdest ;o)
Mein Tipp also: Verabschiede dich - schleich dich nicht ungesehen davon, sondern sag klar Aufwiedersehen und geh! Und zeig dabei deine Freude, dass die beiden dies oder jenes zusammen machen werden ;o)
Alles Gute für euch 3
und ganz liebe Grüße
von
Lone
Skriv svar

Återgå till "Allgemeine Fragen & Plaudereien"