3 Tag der Kur Tagesschläfchen schlechter als vor der Kur

Fragen und Antworten über das durchführen der Kur von elteren Kindern
Lennart
Inlägg: 4
Blev medlem: mån 19 nov 2018, 23:16

3 Tag der Kur Tagesschläfchen schlechter als vor der Kur

Inlägg av Lennart »

Hej Lone,

unsere kleine Lea, fast 10 Monate, ließ uns kaum mehr schlafen. Man kann nicht sagen, dass sie nachts wach war, aber ihr Schlaf war sehr unruhig, so sehr, dass wir abwechselnd bei ihr im Zimmer neben dem Bett geschlafe haben um ihr mehrmals in der Nacht die Hand zum einschlafen zu geben bzw. ihr den Schuller wieder reinzuschieben. Manchmal, wenn es ganz schlimm kam, haben wir sie dann zu uns genommen.
Jetzt sind wir in der vierten Nacht angekommen. Vor der Kur waren Ihre Tagesschläfchen immer sehr gut, es gab kaum Probleme.
Wir haben die Zeiten nach einem für uns passenden Schema angepasst. Bedeute, dass wir ihr zweiten Schläfchen von 14 auf 13:15 Uhr vorverlegt haben. Das erste Tagesschläfchen (9-9:45) von 45 min gehen wir mit ihrm im Wagen spazieren, dort schläft sie schnell ein. Das zweite macht nun richtig Probleme. Sie schläft zwar nach 15 Min maulen ein, wacht aber schnell wieder auf. Wir hatten jetzt an beien Tagen das Problem, dass dann auf einmal ihre Windel voll war und wir auch noch wickeln mussten, danach hatte sie sich dann richtig eingerschein und kam gar nicht mehr zur Ruhe. Wir haben sie dann in einem ruigen Moment aus dem Bett genommen.
Es sah wie folgt aus:
13:13 hingelegt
13:16 Erinnerung
13:20 Erinnerung
13:24 Erinnerung (Apell)
13:27 Bestätigung
13:57 gehustet /genießt dann Unruhe > Erinnerung
14:00 Windelcheck weil weiter gemault wurde, zurechtgelegt gefächert und leiernt raus> großer Protest
14:03 Erinnerung > Schimpft und "redet" zwischen durch vor sich hin
14:07 Erinnerung > sofort Portest dann Gebrabbel im Wechsel mit Protest
14:10 Erinnerung (Apell) > Protest und müdes gemaule
14:13 Windelcheck> Windel war voll also gewechselt, gefächert und leiernt raus > starker Protest
14:18 Erinnerung > starker Protest
14:23 Kopf im Bett gestoßen, gebrüll, rein zurechtgelegt gefächert > starker Protest
14:26 Erinerung> Schreit sich ein, wird wieder heiser
14:33 Im Bett getröstet und dann rausgenommen

Dürfen wir noch Knuffen in so einer Siituation und machen wir hier vielleicht zuviel? Wir hatten ein Tag zuvor die Situation, dass wir nicht gleich erkannt haben, dass die Windel vol ist und sie sich deswegen eingeschrien hatte. Sind deswegen doppelt vorsichtig. Ist die Umstellung von 14 auf 13:15 Uhr vielleicht ein Problem und war es ein zu großer Schritt?

Die Nächte (19-7 Uhr )verlaufen weitestgehen wie im Buch beschrieben. Sie ist allerdings heute an Tag 3 nicht rosiger, sprich die Metamorphose hat noch nicht eingesetzt im Gegenteil, sie ist blass, hat Augenringe und ist sehr müde. Es ist sehr schwer sie noch zum lachen zu bringen vor dem Zubettgehen, obwohl sie grundsätzlich ein sehr föhliches Baby ist. Ich habe Sorge, dass wir ihr die Fröhlichkeit nehmen. Auch ist es so, dass sie schon von Geburt an, kein Kuschelbaby ist. Sie ist sehr aktiv und kommt tagsüber kaum zur Ruhe. Es ist bisher nie vorgekommen, dass sie mal ruhig bei uns auf dem Schoss sitzt, meist will sie gleich wieder los und üben üben üben. Sie ist in Ihrer Entwicklung sehr weit und konnte schon mit 7 Monaten krabbeln und sich hochziehen. Das einzige was wir an Nähe hatten waren unsere Nächte und das Händchenhalten zum Einschlafen, was meinem Mann und mir echt fehlt. Es mag nur unser Bedürfnis sein, aber ein Baby braucht doch auch Nähe? Wir sind unsicher, ob wir weitermachen sollen und würden uns über einen Rat von Dir sehr freuen.

Viele Grüße
Susanne
LoneO
Rådgivare/advisor
Inlägg: 793
Blev medlem: tis 13 jun 2006, 08:50
Ort: Gro? Meinsdorf / Tyskland

Re: 3 Tag der Kur Tagesschläfchen schlechter als vor der Kur

Inlägg av LoneO »

Hej Susanne,
nun bin ich wieder da - und möchte euch ein paar kleine Tipps geben:

Lea ist nun über 10 Monate alt - dh sie braucht ca. 14 Std Schlaf: 11-12 Std nachts + 1,5-2 Std mittags.

Vermutlich liegt das Problem beim Vormittagsschläfchen ... dann ist sie mittags nicht richtig müde ...

Euer Nachtschlaf von 19 bis 7 Uhr ist ja fast schon perfekt =D> :D

Der Mittagsschlaf sollte spätestens um 15 Uhr enden, also spätestens um 13 Uhr hinlegen.

Bzw. in den Kinderwagen legen: siehe dazu das Kapitel Kinderwagenfahren Seite 150 im DurchschlafBuch!
Beim Kinderwagenfahren legt ihr sie zurecht - wie im Bett: zurechtlegen+zudecken+kurzen Fächer
Dann leiern, während ihr den Wagen mit einer dünnen Decke abdeckt (Verdunklung+Vermeidung von Augenkontakt=Fragen)

Wenn sie schreit, fährst du hin und her, bis sie sich wieder beruhigt.
Sobald sie leiser wird, verlangsamst du das Fahren und hörst auf.
Dreht sie wieder auf, fährst du den Wagen wieder hin und her, bis sie wieder leiser wird usw usw usw
Wenn sie schläft, sollte der Wagen 10 Min stehenbleiben, bevor du einen evt. Spaziergang machst - oder er bleibt während des ganzen Mittagsschlafes an einem Ort stehen.

Da die kleine große Lea schon eine ganz gute Schlafroutine hat, wird es sicherlich nur 2-3 Tage dauern, bis sich die neue Tages-Schlafroutine festigt ;o)

Zum Thema Nähe: Meiner Meinung nach können Kinder, die eine gute Schlafroutine haben, die wachen Stunden viel besser nutzen um sich zu entwickeln, die Welt zu erkunden, Spaß zu haben, mit den Eltern zu kuscheln und Nähe spüren und das Leben einfach in vollen Zügen zu genießen \:D/
Außerdem ist die Alltagsroutine für alle viel angenehmer, wenn Kind(er) & Eltern ihren Schlaf bekommen :sleep: :sleep: :sleep:

Viel Erfolg bei der klitzekleinen Schemaänderung
und ganz liebe Grüße
von
Lone
Skriv svar

Återgå till "Fragen zur Durchschlafkur im Alter von 1 Jahr und älter"