12 Stunden Nachtschlaf für 6jährige

Fragen und Antworten über das durchführen der Kur von elteren Kindern
Susann
Inlägg: 35
Blev medlem: ons 04 jan 2012, 15:52

12 Stunden Nachtschlaf für 6jährige

Inlägg av Susann »

Hallo, ich habe mal eine Frage an die Runde: wer von euch schafft es, sein Schulkind immernoch dazu zu bringen, rund um die Uhr nachts zu schlafen? Soweit ich weiß, empfiehlt das Anna W. auch noch für dieses Alter. Ich weiß aber gar nicht, wie das praktisch gehen kann: wenn meine Tochter zur 1. Stunde Unterricht hat, muss sie um spätestens viertel vor 7 aufstehen, ich kriege sie aber nie schon um halb sieben ins Bett und der Tag wäre mir dann auch zu kurz für sie, da die Schule schon so viel Zeit in Anspruch nimmt. Zu Mittagsschlaf ist sie schon lange nicht mehr zu bewegen. Diese Frage stelle ich einfach mal an alle, die Schulkinder haben, ihr habt bestimmt das gleiche Problem. Das andere, was ich ansprechen will, ist etwas individueller. Der (von mir getrennte) Vater macht oft und gerne ausschweifende Ausflüge mit den Kindern, natürlich immer Sonntags und ausgerechnet vor Schultagen mit erster Stunde. Er kommt aber immer viel zu spät zurück (21 oder 22 Uhr). Ich müsste ihm schon den umgang mit den Kindern verbieten, weil ich weiß, dass sich das nie ändern wird. Er ist auch nicht dazu zu bringen, mal mit ihnen zuhause zu bleiben, er fährt immer weg, so dass ich auf ihn und die kinder warten muss. Andererseits brauche ich auch mal meine Ruhe und bin immer ganz froh, diesen Zeitraum ab und zu mal für mich zu haben. Ich weiß, dass es für ein Schulkind so ganz inakzeptabel läuft. Soll ich also den umgang begrenzen? Gruß von der mal wieder ratlosen Susann
LoneO
Rådgivare/advisor
Inlägg: 793
Blev medlem: tis 13 jun 2006, 08:50
Ort: Gro? Meinsdorf / Tyskland

Re: 12 Stunden Nachtschlaf für 6jährige

Inlägg av LoneO »

Hej liebe Susann,
die Schule kostet viel Kraft und viel Zeit - gerade deshalb ist es WICHTIG, dass das Kind viel Schlaf bekommt!
Du KANNST deine Tochter um 18.30 Uhr ins Bett bringen, dann wird sie am nächsten Morgen auch vor 7 Uhr aufstehen können und dabei ausgeruht und fit sein.
Wenn dies zur festen Routine wird, ist es für alle - auch für dich - von Vorteil: Du wirst eine ausgeruhte und ausgeglichene Tochter haben, und du wirst die Abende für dich haben.
Mittagsschlaf muss sie nicht machen - eine Ruhestunde nach der Schule, in der sie sich allein beschäftigt und sich erholt, wird ihr gut tun. Und sorge dafür, dass nachmittags nicht jeden Tag Freizeittermine/Verabredungen stattfinden.
Genieße die Nachmittage mit deiner Tochter - lass sie aber auch allein etwas unternehmen. Das Abendessen könnt ihr zusammen vorbereiten - als festes Ritual, an dem sie auch mitarbeitet. Es macht Spaß, mit Kindern zusammen zu arbeiten! Und es macht den Kindern stolz und zufrieden :D
Bis zum Alter von 10 - 12 Jahren (wenn die Hormone langsam in Wallung kommen) bist du das große Vorbild deiner Kinder. Zeig ihnen, wie das Leben funktioniert - zeig ihnen vor allem, dass das Leben Spaß macht - das Gutenachtlachen tut auch großen Kindern gut :wink:
Und zeig ihnen einen respektvollen Umgang mit anderen - auch mit deren Vater (auch wenn du innerlich evt. anders denkst ...).
Mein Tipp: das Wochenende endet Sonntag um 17 Uhr - dann ist noch Zeit für das ganz normale Abendprogramm zuhause. Die Regelmäßigkeit und die feste Routine ist nicht nur bei den Kleinen sondern auch bei den etwas größeren Kindern wichtig!
Ganz liebe Grüße
von
Lone
Susann
Inlägg: 35
Blev medlem: ons 04 jan 2012, 15:52

Re: 12 Stunden Nachtschlaf für 6jährige

Inlägg av Susann »

Danke Lone,

du sprichst mir ja voll und ganz aus der Seele, aber auf das Hauptproblem, nämlich wie es der Vater mit beiden Kindern macht, bist du nicht eingegangen. Fakt ist, und das ist bei ihm seit Jahren partout nicht zu ändern, dass er ausgedehnte Ausflüge macht und immer, aber auch wirklich immer, viel zu spät mit den Kindern nachhause kommt, obwohl er weiß, dass es nicht gut ist. Es ist wie wenn jemand sich ständig sagt, ich sollte aufräumen, es aber nie tut und in einer Müllkippe wohnt, Vorstellung und Realität klaffen auseinander. Er macht auch nie etwas zuhause mit ihnen, sondern ist dann immer gleich unterwegs. Also muss ich den Umgang wohl kappen... ? Schwierige Frage, aber seit Jahren (!) ärgere ich mich an jedem Sonntagabend, dass er immer noch nicht mit ihnen nachhause gekommen ist. Neulich bin ich sogar extra mit der Tochter weggefahren, nur damit er keine Chance bekommt es seinerseits zu tun- schlimme Situation, dieses Kämpfen ums Kind, aber was soll ich machen ?
LoneO
Rådgivare/advisor
Inlägg: 793
Blev medlem: tis 13 jun 2006, 08:50
Ort: Gro? Meinsdorf / Tyskland

Re: 12 Stunden Nachtschlaf für 6jährige

Inlägg av LoneO »

Hej liebe Susann,
es ist schwierig, dir Tipps zu geben, wie du die Sache mit deinem Ex regelst ...
Generell gilt: Der Papa muss nicht "dein" Schema einhalten - er kann das Wochenende mit den Kindern so gestalten, wie er möchte - ABER: er muss die Kinder am Sonntag rechtzeitig wieder nach Hause bringen, damit man nicht Tage braucht um die Alltagsroutine wiederzufinden!
Mein Vorschlag: Gemeinsames Essen am Sonntagabend mit Mama und Papa und Kindern! Vielleicht um 17 - 18 Uhr.
Und in ruhiger, respektvoller Atmosphäre!!!!!
Es gibt sicherlich noch einiges an Bitterkeit nach der Trennung - ich finde es aber wichtig, dass man (sowohl Mama als auch Papa) nach einer Trennung nicht die Kinder darunter leiden lassen :!:
Verdrängt die negativen Gefühle (zumindest für ein paar Stunden) auch wenn es schwer fällt!
Seid gute Vorbilder - zeigt den Kindern, wie man respektvoll mit einander umgeht - auch wenn man nicht mehr zusammen leben kann!
Ich wünsche euch alles Gute!
Ganz liebe Grüße
von
Lone
Susann
Inlägg: 35
Blev medlem: ons 04 jan 2012, 15:52

Re: 12 Stunden Nachtschlaf für 6jährige

Inlägg av Susann »

Liebe Lone,

danke für deine Antwort. Nein, es geht hier gar nicht um das Atmosphärische, es gibt gar keine Bitterkeit oder dass die Kinder was negatives mitkriegen, das ist hier nicht das Thema und so ist es auch nicht. Es geht darum, dass er so etwas (Ausklang am Abend um diese frühe Zeit) einfach nicht mitmacht. Er fährt mit ihnen oder mit einem Kind weg und bleibt immer viel zu lang, so dass es in den späten Abend hineingeht. Jedesmal beschwere ich mich, jedesmal gibt er zu, dass es eigentlich früher sein müsste und jedes Mal wird es wieder so spät. Er ist nicht dazu zu bewegen, was ruhiges zuhause mit ihnen zu machen, sondern muss immer auf Achse sein. Fazit: die Ausflüge müssen aufhören, wenn ich die Kinder früh genug zurück haben will. ich muss also schon einen harten Schritt machen, indem ich ihm sozusagen die Kinder dafür unterschlage, denn es ändert sich nicht.
LG Susann
Skriv svar

Återgå till "Fragen zur Durchschlafkur im Alter von 1 Jahr und älter"