Schreien zum Einschlafen

Fragen und Antworten über das durchführen der Kur von elteren Kindern
Belana
Inlägg: 3
Blev medlem: mån 26 aug 2013, 13:51

Schreien zum Einschlafen

Inlägg av Belana »

Hallo,
ich bin neu im Forum und bei mir ist alles auf Schwedisch oder Englisch, also wenn bin Beitrag doppelt ist, bitte nicht böse sein.
Mein Sohn ist nun schon fast 3 und muss zum Einschlafen schreien und das schon immer. Er schläft zwar meistens durch, aber wenn er aufwacht gibt es Theater: schreien, reingehen und beruhigen und beim rausgehen schreit er schon wieder und springt im Bett auf. Wir haben die Kur gemacht, als er 2 war, kurz nachdem sein Bruder auf die Welt gekommen ist. Eer hat dann zwar durchgeschlafen, aber das Schreien hat er nie aufgehört. Wir waren dann natürlich nicht immer so konsequent und auch oft unsicher. Weiß jemand Rat? Kennt das jemand? Ich möchte gerne Freunde besuchen, aber hab schon Bammel, das er schreit und alle aufweckt usw. Mittagsschlaf ist auch eine Katastrophe, aber das ist eine andere Geschichte...
Liebe Grüße Katharina
LoneO
Rådgivare/advisor
Inlägg: 793
Blev medlem: tis 13 jun 2006, 08:50
Ort: Gro? Meinsdorf / Tyskland

Re: Schreien zum Einschlafen

Inlägg av LoneO »

Hej liebe Katharina,
erstmal muss eure Unruhe weg - tut einfach so, als wäre alles super! Vorm Insbettbringen ordentlich Spaß haben und lachen :D - auch wenn der kleine Große nicht mitmacht ;o)
Sonst gilt gerade in seinem Alter: Die soziale Beteiligung ist SEHR wichtig!!!! Lass ihn so oft es geht mithelfen - auch wenn es nur klitzekleine Kleinigkeiten sind! Gib ihm das Gefühl, das er gebraucht wird! Er KANN ja schon richtig helfen - und das wird ihm gut tun und stolz und zufrieden machen.
Denkt dran: auch wenn die Kur schon lange vorbei ist, solltet ihr bei jedem Hinlegen zurechtlegen+einkuscheln+kurz fächern+leiernd rausgehen. So bleiben die Werkzeuge aktiv - und wenn er nachts mal schreit, arbeitet ihr mit der Leier vor der Tür - nur im Krisenfall hineingehen und zurechtlegen wie beim ersten Hinlegen!
Mittagsschlaf braucht er nicht unbedingt täglich, wenn er nachts ca. 12 Std schafft. Aber 1 - 1,5 Std Mittagsruhe wäre schön - da kann er spielen/"lesen"/CD hören - sich eben allein beschäftigen und sich erholen - und sicherlich wird er auch mal ein Nickerchen machen ;o)
Alles Gute an euch 4 und ganz liebe Grüße
von
Lone
Astrid
Inlägg: 108
Blev medlem: lör 02 apr 2011, 20:47
Ort: Tulln / Donau (A)

Re: Schreien zum Einschlafen

Inlägg av Astrid »

Hallo liebe Katharina,

Für mich war es in dem Alter immer sehr schwer herauszufinde, was das schreien jetzt wirklich ist. Ist er jetzt einfach nur Trotz oder hat er tatsächlich Angst oder noch ein anderes Bedürfnis.

Was ich aber recht bald machen musste, ist den Jungs zu vermitteln, dass wenn man im Bett ist man ruhig liegen bleibt und nicht mehr schreit oder redet. Da auch die Anderen ruhig einschlafen wollen. Dh. im Kinderzimmer gibt es kein lautes Schreien mehr, wenn das Licht aus ist. Und es sollte vorher eine positve, spaßige Stimmung sein. Ich musste bei meinen Jungs als sie aus dem Kleinkindalter raus waren, darauf achten, dass sie beim Gute Nacht Lachen nicht zu "überdreht" und herumtollend sind.

Ich hab ihnen immer wieder ganz klar und konsequent erklärt, dass sie am Abend beim Einschlafen leise sein müssen und wer nicht leise ist, kann auch nicht mit den anderen gemeinsam schlafen. "Ich kann ja auch nicht im Bett liegen und neben dem Papa zum herumschreien anfangen".

Wenn es darum geht, dass sie etwas bestimmtes erreichen wollen, z.B. das Mami oder Papa ins Bett kommt, muß man sich wirklich abgrenzen. Wenn sehr viel Angst da ist z.B. wegen eignem Gewitter oder so, hab ich auch die Älternern in Außnahmesituationen längere gefächert, damit sich einfach ihr Körper entspannen kann und sie zur Ruhe finden.

Wenn man sich im Urlaub dazu legt, sollte man wirklich aufpassen, dass daraus dann nicht eine Angewohnheit wird, die sie dann auch zu Hause wieder eingefordern.

Umso klarer meine Anleitung war mit dem absoluten Selbstverstänis, dass es ganz normal ist sich leise hinzulegen umso besser wurde es. Es ist wirlich das Erlernen einer neuen Schlafens-Gehe-Gewohnheit. So als ob wir den Kindern das erste mal erklären würden: zum Essen geben wir das Essen in eine Schüssel , nehemen den Löffel in die Hand...

So ist auch die Anleitung zum Schlafen gehen und die Rücksichtnahemn auf den anderen etwas, was sie wirklich gerade als ErstgeborHallo liebe Katharina,

Für mich war es in dem Alter immer sehr schwer herauszufinden, was das schreien jetzt wirklich ist. Ist er jetzt einfach nur Trotz oder hat er tatsächlich Angst oder noch ein anderes Bedürfnis.

Was ich aber recht bald machen musste, ist den Jungs zu vermitteln, dass wenn man im Bett ist man ruhig liegen bleibt und nicht mehr schreit oder redet. Da auch die Anderen ruhig einschlafen wollen. Dh. im Kinderzimmer gibt es kein lautes Schreien mehr, wenn das Licht aus ist. Und es sollte vorher eine positive, spaßige Stimmung sein. Ich musste bei meinen Jungs, als sie aus dem Kleinkind alter raus waren, darauf achten, dass sie beim Gute Nacht Lachen nicht zu "überdreht" und herumtollend sind.

Ich hab ihnen immer wieder ganz klar und konsequent erklärt, dass sie am Abend beim Einschlafen leise sein müssen und wer nicht leise ist, kann auch nicht mit den anderen gemeinsam schlafen. "Ich kann ja auch nicht im Bett liegen und neben dem Papa zum herumschreien anfangen".

Wenn es darum geht, dass sie etwas Bestimmtes erreichen wollen, z.B. das Mami oder Papa ins Bett kommt, muss man sich wirklich abgrenzen. Wenn sehr viel Angst da ist z.B. wegen einem Gewitter oder so, hab ich auch die Älteren in Ausnahmesituationen längere gefächert, damit sich einfach ihr Körper entspannen kann und sie zur Ruhe finden.

Wenn man sich im Urlaub dazu legt, sollte man wirklich aufpassen, dass daraus dann nicht eine Angewohnheit wird, die sie dann auch zu Hause wieder eingefordert.

Umso klarer meine Anleitung war mit dem absoluten Selbstverständnis, dass es ganz normal ist sich leise hinzulegen umso besser wurde es. Es ist wirklich das Erlernen einer neuen Schlafens-Gehe-Gewohnheit. So als ob wir den Kindern das erste mal erklären würden: zum Essen geben wir das Essen in eine Schüssel , nehmen den Löffel in die Hand...

So ist auch die Anleitung zum Schlafen gehen und die Rücksichtnahme auf den Anderen etwas, das gerade Erstgeborenen noch angeleitet brauchen. Da sie es sich nicht von den älteren Kindern abgucken können.

Upss so jetzt haben wir gleich doppelt geantwortet. Vielleicht sind ja bei meinem Erfahrungsbericht trotzdem ein paar Dinge dir euch weiterhelfen.

Alles liebe und ganz viel Ruhe
Astrid
Nico , * 13. Mai 2007
Durchschlafkur Feb. 2009

Loui, * 11. Feb. 2009
Durchschlafkur Sep. 2009

Jona, * 21. Sep. 2011
Standardmodell von Beginn an
Belana
Inlägg: 3
Blev medlem: mån 26 aug 2013, 13:51

Re: Schreien zum Einschlafen

Inlägg av Belana »

Liebe Lone, liebe Astrid,
vielen Dank, ich hab mir eure Ratschläge zu Herzen genommen und habe das Gefühl, dass es besser wird. Wenn ich ihm das mit dem Ruhigsein erkläre, sagt er: "nein, kann ich nicht, ich will weinen", und er machts dann auch so, aber der gehört wahrscheinlich zur Trotzphase. Der Urlaub war auch so gut, dass ich mir vorstellen kann, wieder wegzufahren. Danach waren sie zwar noch krank, aber jetzt kommt wieder Rhythmus in unseren Alltag und er schläft zu Mittag!!!!!!!! Am Montag gehts in Kindergarten!!
Danke u liebe Grüße
LoneO
Rådgivare/advisor
Inlägg: 793
Blev medlem: tis 13 jun 2006, 08:50
Ort: Gro? Meinsdorf / Tyskland

Re: Schreien zum Einschlafen

Inlägg av LoneO »

Hej liebe Katharina,
das hört sich doch richtig GUT an!
Es freut mich, dass sich alles beruhigt hat!!!
Weiterhin alles Gute
und ganz liebe Grüße
von
Lone
Skriv svar

Återgå till "Fragen zur Durchschlafkur im Alter von 1 Jahr und älter"